Blog

der Ubootkameradschaft Kiel e.V.

Mitgliederversammlung 2018

Am Dienstag, dem 20. März 2018, fand im Restaurant im Haus des Sports in Kiel die Mitgliederversammlung 2018 der Ubootkameradschaft Kiel e.V. (UK-Kiel) statt. Leider waren insgesamt nur 11 (!) Kameraden der Einladung gefolgt.
Um 18:05 Uhr eröffnete Rupert Bischoff­, Vorsitzender der UK-Kiel, die Sitzung, begrüßte die Teilnehmer und stellte die Beschluss­fähigkeit der Versammlung fest. Anschließend wurde zunächst mit einer Schweigeminute der im zurückliegenden Jahr verstorbenen Mitglieder der Kameradschaft gedacht, deren Namen von Heinz Thois verlesen wurden.
Als nächste Punkt auf der Tagesordnung folgten die Jahresberichte des Vorstands der UK, beginnend mit dem Bericht des Vorsitzenden Rupert­ Bischoff­. Er dankte zunächst allen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit, insbesondere aber Siegmund Mainusch für seine langjährige Arbeit als Festwart. Siegi kann seine Aufgaben aufgrund einer schweren Erkrankung leider nicht fortführen. Weiterhin wies Rupert Bischoff u.a. auf die Aktivitäten der UK im zurückliegenden Jahr hin.

Der Vorsitzende der UK-Kiel trug in Vertretung der 1. Schriftwartin Petra Löser deren Bericht vor. Zum 01.03.2018 hat UK-Kiel 154 Mitglieder. Das bedeutet leider einen Rückgang um 6 Mitglieder (3,75 %) im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahre 2016 betrug der Rückgang übrigens 16 Mitglieder entsprechend 7,5 %. Das jüngste Mitglied der UK ist 34 Jahre alt und das älteste Mitglied 98 Jahre. Das Durchschnittsalter der UK-Mitglieder beträgt zurzeit 69,3 Jahre. Wir haben uns ein wenig verjüngt, denn im Jahre 2016 betrug das Durchschnittsalter noch 70,4 Jahre. Die aktuelle Altersverteilung ist wie folgt:

  • 2 Mitglieder (2,4 %) im Alter bis 35 Jahre (junge Berufstätige)
  • 39 Mitglieder (21,6 %) im Alter von 36 bis 60 Jahre (Berufstätige)
  • 56 Mitglieder (39,4 %) im Alter von 61 bis 75 Jahre (Pensionäre)
  • 57 Mitglieder (36,6 %) im Alter über 75 Jahre (Kriegsgeneration)

Im Anschluss an den Bericht der 1. Schriftwartin folgte der Bericht des Webmasters Karl-Josef Schmeink, der einen kurzen Überblick über den aktuellen Stand und die Entwicklung der Internet- und Facebook-Repräsentanz der UK gab. Seit 2003 haben mehr als 170.000 Nutzer die Internetseite der UK besucht. Seit mehr als 5 Jahren ist die UK-Kiel zudem auch mit einer Informationsseite im "Sozialen Netzwerk" Facebook vertreten.
Es folgte der Rechenschaftsbericht des 1. Kassenwarts Heinz Thois. Dabei konnten sich die Anwesenden davon überzeugen, dass die Finanzen der UK-Kiel dank der gewohnt professionellen Kassenführung in bestem Zustand sind, was anschließend auch von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Besonders zu erwähnen ist eine einmalige Entnahme aus den Rücklagen in Höhe von 5.000 €, mit der die neue Einrichtung im Gemeinschaftsraum (Messe) im neuen Betreuungsgebäude am U-Boot-Ehrenmal finanziert wurde.

Nach den Berichten des 1. Kassenwarts kamen die Kassenprüfer zu Wort. Der 1. Kassenprüfer Hans Saeger bestätigte eine korrekte und sorgsame Führung der Finanzen und beantragte die Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Nach der Vorstellung des Haushaltsplans 2018 durch den 1. Kassenwart und der Genehmigung durch die Versammlung­, folgte satzungsgemäß die Neuwahl folgender Vorstandsmitglieder:

  • stellvertretender Vorsitzender
  • 2. Schriftwart
  • 2. Kassenwart
  • Webmaster
  • 3 Beisitzer

Es wurde von Rupert Bischoff vorgeschlagen, die bisherigen Amtsinhaber erneut zu wählen. Leider stand Siegmund Mainusch aus gesundheitlichen Gründen für eine erneute Kandidatur als Beisitzer nicht mehr zur Verfügung. Alle anderen der bisherigen Amtsinhaber erklärten ihre Bereitschaft, erneut zu kandidieren. Aus dem Kreis der Anwesenden kamen keine weiteren Vorschläge. In offener Wahl wurden Karl-Josef Schmeink (stellv. Vorsitzender und Webmaster), Uwe Dahmke (2. Kassenwart), Eberhard Mayr (2. Schriftwart), Heinz Potrafki­ (Beisitzer) und Thomas Braun (Beisitzer) von der Versammlung jeweils einstimmig im Amt bestätigt. Die dritte Beisitzer-Position musste leider unbesetzt bleiben.

Es folgte die Wahl eines neuen 2. Kassenprüfers. Joachim Reuter erklärte sich bereit, die Aufgabe zu übernehmen, und wurde einstimmig gewählt.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" hat zunächst Joachim Reuter­ auf das bevorstehende Jubiläum "100 Jahre Torpedoversuchsanstalt" (TVA, heute WTD 71) hingewiesen und angeregt, dass sich die UK-Kiel ggf. an einer Jubiläumsveranstaltung beteiligen solle. Unter den Anwesenden bestand schnell Übereinstimmung, dass die Initiative zu einer solchen Veranstaltung von der WTD 71 ggf. unter Einbindung der Gesellschaft für Wehrtechnik ausgehen müsse und sich eher der VDU als die UK-Kiel daran beteiligen könnte. Heinz Potrafki­ hat anschließend über den aktuellen Stand des geplanten neuen Beleuchtungs- und Ausstellungskonzepts für die Ehrenmal-Anlage berichtet. Zum Abschluss danke Hannes Ewerth im Namen der Mitglieder der UK dem Vorstand für seine Arbeit.

In seinen Schlussworten wies Rupert Bischoff noch einmal auf die dringende Notwendigkeit hin, jüngere Mitglieder der UK für die Mitarbeit im Vorstand zu gewinnen.Wir hoffen, dass sich einige jüngere Kameradinnen und Kameraden angesprochen fühlen und sich für eine Mitarbeit im Vorstand der UK-Kiel begeistern können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Diese Seite bindet u.a. auch Google- und YouTube-Dienste ein. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise gemäß DSGVO.
Datenschutzhinweise OK